Jun
15

Neues zum Sommer…

Es geht mit Riesenschritten auf die wohlvorbereitete, und mehrfach angekündigte Pause zu, Ende August ist es soweit – endlich.

Das von mir angekündigte Engagement im bayrischen Burghausen – ist in letzter Minute geplatzt! Schade, ich hatte mich auf die Zusammenarbeit mit meinem Freund Mario Eick, und alten Mitstreitern, sehr gefreut. Aber so ist das – aufgehoben ist nicht aufgeschoben.

Das gab mir die Möglichkeit intensiv, in dieser Zeit, weiter mit Produzentin Ulrike Korbach, am „Emscherkrimi“ zu „stricken“.

Im Juni gibt es dann wieder „Blasphemie“ im „Depot“ – und „Camillo“ in „St. Martin“ (Termine s.

Rechte Seite)

Im Juli und August geht es dann weiter mit dem „Krimi“.

Herzlichst Ihr/Euer

Carsten Bülow

Mrz
12

Der Frühling zeigt seine ersten Züge! Los gehts…

….Zeit für die News!!

Die Veranstaltungen für diese Zeit, finden sich auf der rechten Seite.

Der ausgefallene Termin in der Kapelle Wischlingen, wird am 19.4.15 nachgeholt. Beginn ist dann aber um 18 Uhr (ab 17 Uhr 30 Sektempfang im Haus Wischlingen)

Ansonsten wird fleißig weiter am „Emscherkrimi“ gearbeitet. Voraussichtlicher Drehbeginn ist im Juni.

Auch möchte ich noch einmal darauf hinweisen das am 24.04. die nächste Vorstellung von „Blasphemie eines Irren“ im – Theater im Depot – stattfinden wird.
Also wer noch nicht da war – ab ins Depot.

Zudem bereite ich mich für mein Engagement im Bayrischen Burghausen vor… doch davon mehr im nächsten Newsletter.

Herzlichst Ihr/Euer
Carsten Bülow

Jan
06

Und los geht es – mit Schwung in das Neue Jahr

Wie im letzten Januar bereits angekündigt, werde ich mich dieses Jahr deutlich rarer machen – Eine längere Pause wird dringend nötig.
Aber wenn natürlich jemand Angebote macht – die ich nicht ablehnen kann… ja dann…
Wir werden sehen.

Im Januar gibt es jedenfalls noch 2 mal „Alice“ an der Oper zu Wuppertal, und dann heißt es dort Abschied nehmen. Es war eine schöne Zeit mit einem Internationalen Team und hat viel Spaß gemacht.

Der 1. Auftritt im neuen Jahr in Dortmund, ist dann am 16.01. im Hombruch Forum bei Horrorliteratur und Mottococktails.

Und dann ist „Blasphemie im Depot angesagt am 18.01 und am 22.02. an gleicher Stelle.

Ich gastiere am 06.02 mit diesem Programm im Schloßtheater Moers. Das neue Soloprogramm – Regie: Stefan Schröder
Dann wird es wieder „christlich“: Don Camillo am 23.1 im „Wichern“ und am 24.1. bei „Kultur auffem Hügel“ in Witten. Jeweils gibt es zur Literatur ein italienisches Buffet.

Habe ich noch etwas vergessen….

Oh ja. Im Februar startet meine „Klassiker Komplett“ Serie gleich 2fach in Dortmund.
Es gibt Storms „Schimmelreiter“ in sechs Teilen, mit anschließendem Nachgespräch. Auftaktveranstaltung ist am 12.02. im altehrwürdigen Schulte – Witten – Haus in Dorstfeld. Die anderen 5 Teile gibt es dann jeweils Donnerstags um 15 Uhr in der Artothek der Stadt und Landesbibliothek in Dortmund.

Der 2. „Klassiker Komplett“ startet bereits am 03.02. im Antiquariat „Le chat qui lit“ in der Harnachstr.32, 44139 Dortmund. Es sind auch 6 Teile – jeweils ab dem 3.02 immer Dienstags um 20 Uhr.

So das war es dann mal für den Anfang des Jahres.

Herzlichst
Carsten Bülow

Okt
22

Ab gehts in den Winterschlaf!

Liebe Freunde, Kunden, Veranstalter

Zunächst geht es bis Anfang November, einmal mehr auf große Fahrt, mit der MS Europa 2, und dann geht es auch schon los:

Proben, Proben, Proben, an der Oper zu Wuppertal

Und zwischen durch, alle Jahre wieder, bin ich als Charles Dickens unterwegs.
Im Dezember wird dann an der Oper Premiere sein und dort bin ich dann bis Januar beschäftigt.

Alle Termine – sind wie immer, auf der rechten Seite zu sehen.

Ich wünsche allen eine gute Zeit, und wenn auch etwas früh, Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch.

Herzlichst Ihr Carsten Bülow

Sep
22

Was gibts im Oktober

Liebe Freunde der Literatur und des Schauspiels.

Der Monat beginnt mit der Premiere am 3.10. im Theater im Depot. „Blasphemie eines Irren“ von Franz Werfel wird dort zur Aufführung gebracht. Mein zweites Soloprogramm, und die zweite Arbeit mit Stefan Schröder als Regisseur. Für die Premiere wird es eng mit Karten, wer also interessiert, ordert bitte seine Tickets über das „Theater im Depot“.

Die 2. Vorstellung des „Irren“ wird es dann auf der MS Europa 2 geben, irgendwo zwischen Limassol und Piräus. Aber am 6.11. kehrt der „Irre“ dann zur dritten Vorstellung, in das „Depot“ nach Dortmund zurück.

Am 5.10. steht dann das „Balladen – Dinner“ in der Rohrmeisterei an. Dort verbindet sich dann wieder Literatur mit Kulinarium. Balladen aus drei Jahrhunderten, werden in Verbindung mit einem feinen 4 Gang Menü, kombiniert. Karten direkt über die Rohrmeisterei in Schwerte.

Zwischendurch wird noch ein bißchen mit Dreharbeit die Zeit überbrückt und dann gibt es in der St. Gertrudis Gemeinde, im Dortmunder Norden, Don Camillo und Peppone. Beginn dort wird sein 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Am 24.10. geht es dann einmal mehr, in mein „Wohnzimmer“, das „Le chat qui lit“ in Dortmund, Harnackstrasse 32. Dort könnt ihr dann „Adams Tagebuch“ und „Wagnermusik“ von Mark Twain, erleben.

Und dann geht es schon am nächsten Tag, auf die wundervolle MS Europa 2, mit „Blasphemie eines Irren“ und „Bericht für eine Akademie“ von Franz Kafka.

Zwischen durch wird wieder Text gebüffelt, denn ab November, werde ich für die Oper in Wuppertal spielen. Mehr dazu im November Newsletter

Es grüßt herzlichst
Carsten Bülow